< >

Inhalt drucken

 print

Neuigkeiten

SKITEST 2019-2020

die ersten Tests
sind online!


|

Wintersaison 2019/20

der Winter 19/20
startet bald!


|

neue Lifte und Bahnen im Winter 2019/2020

alle neuen Anlagen hier

|

Ski & SB-Test 18/19

erste Tests der
Neuheiten 18/19


|

VBAHN webcams

Baustellen CAMS
der V-BAHN


|


Rides

Freeriding: Achtung dies ist keine Aufforderung zur Nachahmung -> jede Haftung wird abgelehnt!

Andermatt

Felsental: die sichere Route ist ganz links abfahren.

Guspis: von der Bergstaion der Gemsstockbahn hinten abfahren/rechts den Hang queren und zum Sattel aufsteigen. Dann der Nase nach geradeaus und leicht rechts halten.

Untertal: nicht geignet für Snowboarder, da unten sehr flach. Von der Bergstation der Gemsstockbahn hinten abfahren, alles geradeaus und leicht links halten.

Variante Gurschenstock: die Varianten über den Gletscher sind ausgeschildert.

Nordhang: von der Bergstation des Luterseelifts aus. Es wird abgeraten!

Gütsch: die offizielle Variante führt via  Grossboden zur Oberalpstrasse. Die direkteren Hänge Richtung Osten sind rutschgefährdet, zuerst der Piste folgen! Nach dem ersten steileren Hang kann links abgezweigt werden. Nicht sehr lange Abfahrt, aber schön.

Gütsch: Links vom Schlepplift kann der Westhang überall befahren werden, schön.

Engelberg

Steingletscher: von der Titlis Bergstation nach Trübsee. Achtung zuoberst hat es gefährliche Gletscherspalten: den Hang möglichst nahe der Eisflyerpiste befahren oder bei der Eisflyer Talstation beginnen. Am sichersten ist meist die Abfahrt in der Mitte des Gletschers. Die mittige Querspalte rechts umfahren und über den mittleren Steilhang abfahren, anschliessend links halten.

Nach der obersten Querspalte kann auch ganz links abgefahren werden. Bei hartem Schnee ist dies besonders den Regulars nicht zu empfehlen, da oberhalb eines Gletscherabbruchs ein steiler Hang gequert werden muss!

Sülzli gross und klein: Jochstöckli - Achtung, die Hänge in linker Richtung nicht befahren, da extrem Lawinen gefährlich: die Laui kommt von weiter oben, da dort nichts befahren wird!

Laub: von der Bergstation der Laubergrat-Sesselbahn die rechte Piste bis diese nach links abzweigt, dort weiter rechts queren und etwas aufsteigen. Nach dem Grat möglichst weit oben das oberste steile Schneefeld nach rechts queren und über den rechten Grat abfahren, die Mitte meiden! Nie nach links abfahren.

Abfahrt nach Fürenalp Talstation: bedarf Ortskenntnisse.

Pfaffenwand: das waren noch Zeiten!

Grindelwald

Männlichen Gipfel: zum Männlichen Gipfel hochlaufen und links abfahren.

Lauberhorn Gipfel: zum Lauberhorngipfel hochlaufen und nicht allzu weit links abfahren, die anschliessende Variante zum Honegg/Arvenlift erfordert Ortskenntnisse, gewisse Hänge sind gefährlich!

White Hair: möglichst weit oben, unterhalb der Eigernordwand nach rechts queren, dann links abfahren.

Black Rock: diverse Varianten.

Bergstation Wixi: oberhalb des Starthäuschens Richtung westen, rechts vom Speichersee abfahren, nicht nach rechts abbiegen sondern rechts von der Lauberhornabfahrtspiste fahren, rechts vom Hundschopf abfahren, bitte nicht durch den Wald.

Auch links von der Wixipiste kann abgefahren werden, dort wo das Schild mit dem Pfeil nach rechts steht, geradeaus eher leicht nach links abfahren, nicht in den Wald fahren. Links unten kommt man zu einer Lücke im Zaun, wo die Bahn gequert werden kann.